Außenansicht Forum Frohner   - Foto: Christian Redtenbacher

Im blauen Dunst.Tabak in der Kunst

13/05 - 30/09/2012

Von der Entdeckung Amerikas 1492 bis zur weltweiten Etablierung des Tabaks als Genussmittel sollten rund 150 Jahre vergehen. Von da an fand die trockene Trunkenheit auch ihren Niederschlag in der Kunst.

Das Rauchen von Tonpfeifen, das in allen Gesellschaftskreisen des 17. Jahrhunderts ein wichtiger Bestandteil des geselligen Lebens war, die Eleganz des Tabakschnupfens, das im 18. Jahrhundert von Frankreich ausgehend bei Hof zur mondänen Geste stilisiert wurde, die das 20. Jahrhundert beherrschende Zigarre und Zigarette, alle Genussformen waren Inspirationsquelle für kreatives Schaffen. Malerei, Fotografie, Collage und Assemblage beleuchten den Tabakgenuss im Spannungsfeld zwischen Kontemplation und Erotik, feiern die elegante Pose des Rauchers, illustrieren Genuss in lärmender Geselligkeit oder in beschaulicher Einsamkeit. 

Die aus der JTI Tobacco Collection Vienna stammenden Werke  von Jan van Bylert, Ferdinand Georg Waldmüller, Franz von Byros, Kolo Moser,  George Grosz, Kiki Kogelnik, Tone Fink, Otto Mühl, Florentina Pakosta,  Helmut Newton, Jörg Immendorf, Roman Scheidl, Siegfried Anzinger, Al Hansen und natürlich Adolf Frohner  illustrieren die  faszinierende mehr als fünfhundert jährige Kulturgeschichte dieses seit jeher  kontroversiell diskutierten Genussmittels.

Kurator(inn)en: Dieter Ronte, Sabine Fellner